The Great Reset

Anfrage an:
Bundeskanzleramt
Genutztes Gesetz:
Auskunftspflichtgesetz
Status dieser Anfrage:
Warte auf Antwort
Frist:
10. März 2021 - in 1 Monat, 2 Wochen Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

Sehr geehrteAntragsteller/in

(1) Bitte legen Sie alle Informationen offenen die BK Sebastian Kurz über seine Zusammenarbeit mit Prof. Klaus Schwab, The Great Reset und die damit verbunden Pläne hat und warum er diese verfolgt?

(2) Was hat dagegen gesprochen inhaltlich statt sich dem Great Reset und der Einschränkung der Privatrechte und Gundrechte, die Punkte von Dr Yuvel Harari geführte Gespräch (auf Einladung von Hr. Mahrer, WKO) ernst zu nehmen wie z.B. für bessere Überwachung der Politiker und der Lobbys zu sorgen und die Datenrechte vom Menschen noch viel besser zu schützen und zu wahren und auf "The Great Hack" (Cambrige Analytica) und "The Social Dilemma" Folgen zu schützen?

(3) Warum unternehmen Sie nichts dagegen, dass laufend verfassungswidrige Verordnungen erlassen werden? Wenn die Regierung regelmäßig die rechtswidrig vorgeht, warum wird die Bevölkerung bestraft, aber nicht die Regierung?

(4) Mit welcher Begründung wird eine transparente Darlegung der Rechtfertigung der Maßnahmen verweigert und geduldet, dass die Unterlagen auch nicht dem VFGH im Verordnungsakt beigelegt wurden?

(5) Welche Möglichkeiten werden Sie künftig schaffen, damit eine Regierung, die nicht in der Lage ist sich verfassungskonform vorzugehen, keinen weiteren gesellschaftlichen Schaden anrichtet und der bisheriger Schaden zur Gänze wiedergutgemacht wird?


Korrespondenz

  1. Heute – 20.01.2021
  2. Frist: – 10.03.2021
  1. 13. Jan 2021
  2. 24. Jan
  3. 04. Feb
  4. 15. Feb
  5. 10. Mär 2021
Von
Anfragesteller/in
Betreff
The Great Reset [#2171]
Datum
13. Januar 2021 06:10
An
Bundeskanzleramt
Status
Warte auf Antwort — E-Mail erfolgreich abgeschickt!

Sehr geehrteAntragsteller/in hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
Sehr geehrte Damen und Herren! (1) Bitte legen Sie alle Informationen offenen die BK Sebastian Kurz über seine Zusammenarbeit mit Prof. Klaus Schwab, The Great Reset und die damit verbunden Pläne hat und warum er diese verfolgt? (2) Was hat dagegen gesprochen inhaltlich statt sich dem Great Reset und der Einschränkung der Privatrechte und Gundrechte, die Punkte von Dr Yuvel Harari geführte Gespräch (auf Einladung von Hr. Mahrer, WKO) ernst zu nehmen wie z.B. für bessere Überwachung der Politiker und der Lobbys zu sorgen und die Datenrechte vom Menschen noch viel besser zu schützen und zu wahren und auf "The Great Hack" (Cambrige Analytica) und "The Social Dilemma" Folgen zu schützen? (3) Warum unternehmen Sie nichts dagegen, dass laufend verfassungswidrige Verordnungen erlassen werden? Wenn die Regierung regelmäßig die rechtswidrig vorgeht, warum wird die Bevölkerung bestraft, aber nicht die Regierung? (4) Mit welcher Begründung wird eine transparente Darlegung der Rechtfertigung der Maßnahmen verweigert und geduldet, dass die Unterlagen auch nicht dem VFGH im Verordnungsakt beigelegt wurden? (5) Welche Möglichkeiten werden Sie künftig schaffen, damit eine Regierung, die nicht in der Lage ist sich verfassungskonform vorzugehen, keinen weiteren gesellschaftlichen Schaden anrichtet und der bisheriger Schaden zur Gänze wiedergutgemacht wird?
Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Nichterteilung der Auskunft (zB Verweigerung) beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Anfragesteller/in
  1. 1 Woche her13. Januar 2021 06:10: Anfragesteller/in hat eine Nachricht an Bundeskanzleramt gesendet.