Diese Anfrage hat eine Antwort erhalten und ist in einem unbekannten Zustand. Wenn Sie diese Anfrage gestellt haben, bitte loggen Sie sich ein und setzen Sie einen neuen Status.

Nachfrage Covid-19 Statistik

Anfrage an:
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Genutztes Gesetz:
Auskunftspflichtgesetz
Status dieser Anfrage:
Anfrage muss klassifiziert werden
Zusammenfassung der Anfrage

1) Stimmt es, dass nicht wahrgenommene Tests als positive Testergebnisse in die Statistik einfließen?

2) Wenn ja, auf welcher wissenschaftlichen und juristischen Grundlage wird in dieser Form verfahren?
Man könnte derartige Fälle in einer eigenen statistischen Größe, wie z.B. wieviele Tests nicht wahrgenommen worden sind (und z.B. Quarantäne verordnet wurden) zusammenfassen.

3) Wird bei der Datenverarbeitung und Aufbereitung für die Corona-Kommission sauber unterschieden zwischen Test-Positiv, Test-Nicht Wahrgenommenen, Infizierten und Infektiösen?

4) Wie wird insbesondere bei möglichen Massentests, Screenings, Teststraßen von Symptomlosen etc. sichergestellt, dass gereinigte Datensätze für die Infektiösen vorhanden sind, um wissenschaftlich fundierte Entscheidungen treffen und belegen zu können?

5) Ist bisher eine Bereinigung der Statistik auf Grund von Falsch-Positiver Tests erfolgt bzw. ist so eine Bereinigung demnächst vorgesehen?
Wenn, nein bitte um eine sachlich aufbereitete Begründung als welchen Gründen davon abgesehen wird.

6) Wie müsste dann das Szenario aussehen, dass die Pandemie basierend auf wissenschaftlichen Grundlagen beendet wird, solange es Tests gibt und Menschen, die sich nicht testen lassen wollen?
Bitte um die Nennung der evidenzbasierten Grundlagen und Kennzahlen zur Beendung der Pandemie.

7) Werden sämtliche Covid-19 Tests unabhängig validiert und auf die Fehlerquote überprüft?
Wenn nein, warum nicht?

8) Gibt es eine Übersicht wo in Österreich welche Tests und welche Testprodukte mit zugehörigen Feherquote gibt?

(9) Werden die Proben der (PCR-)Tests aufgehoben?
(10) Werden die Daten der (PCR-)Tests für Forschungszwecke wie z.B. "1+ Million Genom Initiative" verwendet?

(11) Angenommen alle Impfprojekte würde scheitern und es gäbe weder Impfungen noch Medikamente. Ist für so einen Fall ein Szenario wie eine Pandemie beendet werden kann vorgesehen?

Sobald die PCR Tests nicht mehr weiterverwendet werden und es nicht mehr zu laufenden Vermischungen zwischen Testpositiven auf Infizierten passieren wäre es spätestens Zeit zu überprüfen wer infektiös ist (und nicht Test-Positiv).

(12) Warum wird weiterhin hauptsächlich nach Test-Positiven gesucht, anstatt sich auf die Festellung derer die infektiös sind zu fokussieren?


Korrespondenz

Von
Anfragesteller/in
Betreff
Nachfrage Covid-19 Statistik [#2121]
Datum
19. November 2020 19:38
An
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Status
Warte auf Antwort — E-Mail erfolgreich abgeschickt!

Sehr geehrteAntragsteller/in hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
1) Stimmt es, dass nicht wahrgenommene Tests als positive Testergebnisse in die Statistik einfließen? 2) Wenn ja, auf welcher wissenschaftlichen und juristischen Grundlage wird in dieser Form verfahren? Man könnte derartige Fälle in einer eigenen statistischen Größe, wie z.B. wieviele Tests nicht wahrgenommen worden sind (und z.B. Quarantäne verordnet wurden) zusammenfassen. 3) Wird bei der Datenverarbeitung und Aufbereitung für die Corona-Kommission sauber unterschieden zwischen Test-Positiv, Test-Nicht Wahrgenommenen, Infizierten und Infektiösen? 4) Wie wird insbesondere bei möglichen Massentests, Screenings, Teststraßen von Symptomlosen etc. sichergestellt, dass gereinigte Datensätze für die Infektiösen vorhanden sind, um wissenschaftlich fundierte Entscheidungen treffen und belegen zu können? 5) Ist bisher eine Bereinigung der Statistik auf Grund von Falsch-Positiver Tests erfolgt bzw. ist so eine Bereinigung demnächst vorgesehen? Wenn, nein bitte um eine sachlich aufbereitete Begründung als welchen Gründen davon abgesehen wird. 6) Wie müsste dann das Szenario aussehen, dass die Pandemie basierend auf wissenschaftlichen Grundlagen beendet wird, solange es Tests gibt und Menschen, die sich nicht testen lassen wollen? Bitte um die Nennung der evidenzbasierten Grundlagen und Kennzahlen zur Beendung der Pandemie. 7) Werden sämtliche Covid-19 Tests unabhängig validiert und auf die Fehlerquote überprüft? Wenn nein, warum nicht? 8) Gibt es eine Übersicht wo in Österreich welche Tests und welche Testprodukte mit zugehörigen Feherquote gibt? (9) Werden die Proben der (PCR-)Tests aufgehoben? (10) Werden die Daten der (PCR-)Tests für Forschungszwecke wie z.B. "1+ Million Genom Initiative" verwendet? (11) Angenommen alle Impfprojekte würde scheitern und es gäbe weder Impfungen noch Medikamente. Ist für so einen Fall ein Szenario wie eine Pandemie beendet werden kann vorgesehen? Sobald die PCR Tests nicht mehr weiterverwendet werden und es nicht mehr zu laufenden Vermischungen zwischen Testpositiven auf Infizierten passieren wäre es spätestens Zeit zu überprüfen wer infektiös ist (und nicht Test-Positiv). (12) Warum wird weiterhin hauptsächlich nach Test-Positiven gesucht, anstatt sich auf die Festellung derer die infektiös sind zu fokussieren?
Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Nichterteilung der Auskunft (zB Verweigerung) beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Anfragesteller/in
  1. 1 Woche her19. November 2020 19:38: Anfragesteller/in hat eine Nachricht an Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH gesendet.
Von
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Betreff
[JIRA] AGES-Anfrage | ANFRAGE-4755 | Nachfrage Covid-19 Statistik [#2121]
Datum
19. November 2020 19:43
Status
Warte auf Antwort

Wir haben Ihre Anfrage erhalten und werden Ihr Anliegen so schnell wie möglich bearbeiten. Mit freundlichen Grüßen
  1. 1 Woche her19. November 2020 19:44: Nachricht von Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH erhalten.
Von
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Betreff
[JIRA] AGES-Anfrage | COMR-2001 | Nachfrage Covid-19 Statistik [#2121]
Datum
23. November 2020 10:25

Sehr geehrtAntragsteller/in wir nehmen Bezug auf Ihre Forderung nach Auskunft gemäß § 2 und 3 Auskunftspflichtgesetz. Dazu ist zu bemerken, dass diese Bestimmungen nicht auf die AGES zutreffen, da in § 1 Auskunftspflichtgesetz normiert ist, dass Organe des Bundes sowie Organe der durch die Bundesgesetzgebung zu regelnden Selbstverwaltung über Angelegenheiten ihres Wirkungsbereiches Auskunft zu erteilen haben, soweit eine gesetzliche Verschwiegenheitspflicht dem nicht entgegensteht. Die AGES GmbH ist weder ein Organ des Bundes noch ein Organ einer Selbstverwaltung. Mit freundlichen Grüßen,
  1. 3 Tage, 11 Stunden her23. November 2020 10:26: Nachricht von Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH erhalten.
Von
Anfragesteller/in
Betreff
Re: [JIRA] AGES-Anfrage | COMR-2001 | Nachfrage Covid-19 Statistik [#2121]
Datum
24. November 2020 13:19
An
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Status
E-Mail erfolgreich abgeschickt!

Sehr geehrteAntragsteller/in herzlichen Dank für die Rückmeldung und den Hinweis. Die Fragen drängen - unabhängig von der Auskunftspflicht. Bitte um eine Rückmeldung wo und wir schnellstmöglich inhaltlich Antworten auf die Fragen bekommen können. Herzlichen Dank! Anfragenr: 2121 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
  1. 2 Tage, 9 Stunden her24. November 2020 13:19: Anfragesteller/in hat eine Nachricht an Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH gesendet.
Von
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Betreff
[JIRA] AGES-Anfrage | COMR-2001 | Nachfrage Covid-19 Statistik [#2121]
Datum
24. November 2020 14:02

Sehr geehrtAntragsteller/in in der Epidemie- bzw. Pandemie-Bekämpfung sind vor allem die regionalen Gesundheitsbehörden sowie das BMSGPK als oberste Gesundheitsbehörde involviert. Wir würden empfehlen sich diesbezüglich an die jeweilen Landesbehörden bzw. die Bundesbehörde zu wenden. Mit freundlichen Grüßen,
  1. 2 Tage, 8 Stunden her24. November 2020 14:03: Nachricht von Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH erhalten.