KLH-Studien zum Birnbacher-Honorar

Anfrage an:
Landesregierung Kärnten
Genutztes Gesetz:
Kärntner Informations- und Statistikgesetz
Status dieser Anfrage:
Anfrage eingeschlafen
Frist:
26. Juli 2013 - 5 Jahre, 12 Monate her Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

Sehr geehrteAntragsteller/in
Antragsteller/in
Antragsteller/in
Rund um das Honorar für den Villacher Steuerberater Dietrich Birnbacher beim Verkauf von Anteilen der Hypo Group Alpe Adria AG an die Bayrische Landesbank gab die Kärntner Landesholding eine Reihe von Gutachten in Auftrag,Antragsteller/in welche die Rechtfertigungsgründe dieses Honorar untersuchten.Antragsteller/in
Antragsteller/in
Antragsteller/in
Antragsteller/in
Ich bitte um Nennung der Kosten dafür sowie die Übermittlung dieser Studien.Antragsteller/in
Antragsteller/in
Antragsteller/in
Antragsteller/in
Weil diese Gutachten lediglich die Rechtsgrundlage der Beratertätigkeit Birnbachers,Antragsteller/in nicht jedoch dessen Geschäfte oder jene der Kärntner Landesholding untersuchten,Antragsteller/in sollten sich darin auch keine Geschäfts-Antragsteller/in und Betriebsgeheimnisse derselben finden.Antragsteller/in


Korrespondenz

  1. 31. Mai 2013
  2. 11. Jun
  3. 22. Jun
  4. 04. Jul
  5. 26. Jul 2013
Von
Anfragesteller/in
Betreff
Datum
31. Mai 2013 12:04
An
Landesregierung Kärnten
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich gem § 2 K-ISG die Erteilung folgender Auskunft:
Sehr geehrte Damen und Herren, Rund um das Honorar für den Villacher Steuerberater Dietrich Birnbacher beim Verkauf von Anteilen der Hypo Group Alpe Adria AG an die Bayrische Landesbank gab die Kärntner Landesholding eine Reihe von Gutachten in Auftrag, welche die Rechtfertigungsgründe dieses Honorar untersuchten. Ich bitte um Nennung der Kosten dafür sowie die Übermittlung dieser Studien. Weil diese Gutachten lediglich die Rechtsgrundlage der Beratertätigkeit Birnbachers, nicht jedoch dessen Geschäfte oder jene der Kärntner Landesholding untersuchten, sollten sich darin auch keine Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse derselben finden.
Im Falle der Weigerung, diese Auskunft zu erteilen, erbitte ich um einen Bescheid im Sinne des K-ISG, um den Rechtsweg beschreiten zu dürfen. Sollten Kosten anfallen, bitte ich um vorherige Absprache. Ich bitte weiters um Informationen bezüglich Bedingungen zur Weiterverwendung der in der Antwort enthaltenen Daten. Antragsteller/in Antragsteller/in Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Anfragesteller/in
  1. 6 Jahre, 1 Monat her31. Mai 2013 12:04: Anfragesteller/in hat eine Nachricht an Landesregierung Kärnten gesendet.
  2. 5 Jahre, 12 Monate her26. Juli 2013 12:05: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen