Ausstellung eines Waffenpasses an Justizwachebeamten

Anfrage an:
Bundesministerium für Inneres
Genutztes Gesetz:
Auskunftspflichtgesetz
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

In einem Artikel der Zeitung "Presse" wird behauptet, dass einem Justizwachebeamten, der in einem Hochsicherheitsgefängnis Dienst verrichtet und der selber und auch dessen Familie von Insaßen (also verurteilten sogenannten "Schwerverbrechern") bedroht wird/wurde, die Ausstellung eines Waffenpasses verweigert wurde, weil er nicht mehr gefährdet wäre, wie jeder andere.

http://diepresse.com/home/politik/inn...

Nun würde ich gerne wissen, ob jeder Österreicher so gefährdet ist, wie ein Justizwachebeamter, dessen Familie von Schwerverbrechern bedroht wird.

Ich habe auch gesehen, dass Politiker, wie Minister oder Landeshauptleute Personenschutz genießen. Besteht für diese Leute eine konkretere Gefährdung als gegen einen Justizwachebeamten, der von Schwerverbrechern bedroht wird?


Korrespondenz

  1. 17. Dez 2015
  2. 28. Dez
  3. 08. Jan
  4. 20. Jan
  5. 11. Feb 2016
Von
Anfragesteller/in
Betreff
Ausstellung eines Waffenpasses an Justizwachebeamten [#473]
Datum
17. Dezember 2015 10:58
An
Bundesministerium für Inneres
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
In einem Artikel der Zeitung "Presse" wird behauptet, dass einem Justizwachebeamten, der in einem Hochsicherheitsgefängnis Dienst verrichtet und der selber und auch dessen Familie von Insaßen (also verurteilten sogenannten "Schwerverbrechern") bedroht wird/wurde, die Ausstellung eines Waffenpasses verweigert wurde, weil er nicht mehr gefährdet wäre, wie jeder andere. http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4883361/Sicherheit_Waffentragen-wird-eingeschraenkt Nun würde ich gerne wissen, ob jeder Österreicher so gefährdet ist, wie ein Justizwachebeamter, dessen Familie von Schwerverbrechern bedroht wird. Ich habe auch gesehen, dass Politiker, wie Minister oder Landeshauptleute Personenschutz genießen. Besteht für diese Leute eine konkretere Gefährdung als gegen einen Justizwachebeamten, der von Schwerverbrechern bedroht wird?
Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Nichterteilung der Auskunft (zB Verweigerung) beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen Anfragesteller/in
  1. 5 Jahre, 7 Monate her17. Dezember 2015 10:59: Anfragesteller/in hat eine Nachricht an Bundesministerium für Inneres gesendet.
Von
Bundesministerium für Inneres
Betreff
Schreiben an Herrn Antragsteller/in
Datum
22. Dezember 2015 13:28
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

  1. 5 Jahre, 7 Monate her22. Dezember 2015 13:30: Nachricht von Bundesministerium für Inneres erhalten.
  2. 5 Jahre, 7 Monate her22. Dezember 2015 13:49: Anfragesteller/in veröffentlichte einen Anhang bei der Anfrage Ausstellung eines Waffenpasses an Justizwachebeamten.
  3. 5 Jahre, 7 Monate her22. Dezember 2015 13:55: Anfragesteller/in hat den Status auf 'Anfrage erfolgreich' gesetzt.