Bestellnenge Impfdosen 22/23

Anfrage an:
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Genutztes Gesetz:
Auskunftspflichtgesetz
Status dieser Anfrage:
Antwort verspätet
Frist:
24. Juli 2021 - 1 Monat, 3 Wochen her Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

Anfang Mai wurde bekannt gegeben, dass 40 Millionen Impfdosen für 2022/23 bestellt wurden.
Diese Zahl wirkt zu hoch gegriffen bei 8,8 Millionen Einwohnern.


Korrespondenz

Von
Anfragesteller/in
Betreff
Bestellnenge Impfdosen 22/23 [#2291]
Datum
29. Mai 2021 18:35
An
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail erfolgreich abgeschickt!

Sehr geehrteAntragsteller/in hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
Anfang Mai wurde bekannt gegeben, dass 40 Millionen Impfdosen für 2022/23 bestellt wurden. Diese Zahl wirkt zu hoch gegriffen bei 8,8 Millionen Einwohnern.
Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Nichterteilung der Auskunft (zB Verweigerung) beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Anfragesteller/in
  1. 3 Monate, 3 Wochen her29. Mai 2021 20:01: Anfragesteller/in hat eine Nachricht an Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gesendet.
Von
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Betreff
WG: WG: Bestellnenge Impfdosen 22/23 [#2291] [20210531-073023297/20210702-130156980]
Datum
2. Juli 2021 13:01
Status
Warte auf Antwort
Anhänge

Sehr geehrteAntragsteller/in Ihr Anliegen wird umgehend bearbeitet.
  1. 2 Monate, 2 Wochen her2. Juli 2021 13:03: Nachricht von Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz erhalten.
  2. 1 Monat, 3 Wochen her25. Juli 2021 02:00: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen