Coronatests

Anfrage an:
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Genutztes Gesetz:
Auskunftspflichtgesetz
Status dieser Anfrage:
Warte auf Antwort
Frist:
27. November 2020 - in 1 Monat, 1 Woche Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

Bitte teilen Sie mir mit, wie hoch die Regierung den Zyklusschwellenwert bei oder für den PCR Test angesetzt hat, bzw. wie hoch dieser mit dem heutigen Tag ist.

Bitte teilen sie mir mit, auf welcher Basis/Erkenntnis dieser Wert festgelegt wurde.

Sollte dieser Wert auf 37 Zyklen oder höher angesetzt sein, dann könnte dieses aber zu hoch angesetzt sein, weil dann nicht aktive Viren, sondern auch RNA-Fragmente entdeckt werden, die kein Risiko mehr darstellen. Da dies durch wissenschaftliche Studien belegt ist (siehe Artikel der NYT: https://www.nytimes.com/2020/08/29/he...) möchte ich gerne wissen, warum dieser Zyklenwert nicht nach unten reguliert wird, um aussagefähigere Ergebnisse zu bekommen.

Wieso werden in den vom Gesundheitsministerium, so propagiert es die Presse, ohne das ich das jetzt nachgeprüft habe, die positiv getesteten Personen als Infizierte herausgegeben, obwohl sich mit diesem PCR Test keine Krankheit nachweisen lassen kann, die das Wort "Infizierte" rechtfertigt.


Korrespondenz

  1. 02. Okt 2020
  2. 13. Okt
  3. 24. Okt
  4. 04. Nov
  5. 27. Nov 2020
Von
Wolfgang Pestl
Betreff
Coronatests [#2057]
Datum
2. Oktober 2020 07:12
An
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail erfolgreich abgeschickt!

Sehr geehrte<< Anrede >> hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
Bitte teilen Sie mir mit, wie hoch die Regierung den Zyklusschwellenwert bei oder für den PCR Test angesetzt hat, bzw. wie hoch dieser mit dem heutigen Tag ist. Bitte teilen sie mir mit, auf welcher Basis/Erkenntnis dieser Wert festgelegt wurde. Sollte dieser Wert auf 37 Zyklen oder höher angesetzt sein, dann könnte dieses aber zu hoch angesetzt sein, weil dann nicht aktive Viren, sondern auch RNA-Fragmente entdeckt werden, die kein Risiko mehr darstellen. Da dies durch wissenschaftliche Studien belegt ist (siehe Artikel der NYT: https://www.nytimes.com/2020/08/29/health/coronavirus-testing.html) möchte ich gerne wissen, warum dieser Zyklenwert nicht nach unten reguliert wird, um aussagefähigere Ergebnisse zu bekommen. Wieso werden in den vom Gesundheitsministerium, so propagiert es die Presse, ohne das ich das jetzt nachgeprüft habe, die positiv getesteten Personen als Infizierte herausgegeben, obwohl sich mit diesem PCR Test keine Krankheit nachweisen lassen kann, die das Wort "Infizierte" rechtfertigt.
Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Nichterteilung der Auskunft (zB Verweigerung) beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. << Adresse entfernt >> <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Pestl
  1. 2 Wochen, 4 Tage her2. Oktober 2020 07:12: Wolfgang Pestl hat eine Nachricht an Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gesendet.
Von
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Betreff
WG: WG: Coronatests [#2057] [20201002-075542337/20201013-165043064]
Datum
13. Oktober 2020 16:50
Status
Warte auf Antwort
Anhänge

Sehr geehrter Herr Pestl, Ihre Anfrage wurde an die zuständige Abteilung zur Bearbeitung übermittelt. Beste Grüße
  1. 6 Tage, 20 Stunden her13. Oktober 2020 16:52: Nachricht von Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz erhalten.