Coronavirus

Anfrage an:
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Genutztes Gesetz:
Auskunftspflichtgesetz
Status dieser Anfrage:
Anfrage teilweise erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

In Angesichts der drastischen Maßnahmen die bzgl. der Ausbreitung nun vollzogen wurden interessiert es mich wieso schwangere Mitarbeiter (Risikogruppe) weiter ihren Dienst im Krankenhaus antreten müssen, zumal keine Atemschutzmasken in der SS getragen werden sollen und auch die Verwendung von gewissen Desinfektionsmitteln untersagt ist. Auch die Vermeidung von Menschenkontakt ist in diesen Falle nicht möglich...
Stellt diese Pandemie nicht eine zu große Gefährdung für die Schwangeren und ihre ungeborenen Kinder dar?
Welche Möglichkeiten stehen den Betroffenen zur Verfügung zumal bereits Urlaubssperren verhängt wurden?!


Korrespondenz

Von
Anfragesteller/in
Betreff
Coronavirus [#1906]
Datum
15. März 2020 11:49
An
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail erfolgreich abgeschickt!

Sehr geehrteAntragsteller/in hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
In Angesichts der drastischen Maßnahmen die bzgl. der Ausbreitung nun vollzogen wurden interessiert es mich wieso schwangere Mitarbeiter (Risikogruppe) weiter ihren Dienst im Krankenhaus antreten müssen, zumal keine Atemschutzmasken in der SS getragen werden sollen und auch die Verwendung von gewissen Desinfektionsmitteln untersagt ist. Auch die Vermeidung von Menschenkontakt ist in diesen Falle nicht möglich... Stellt diese Pandemie nicht eine zu große Gefährdung für die Schwangeren und ihre ungeborenen Kinder dar? Welche Möglichkeiten stehen den Betroffenen zur Verfügung zumal bereits Urlaubssperren verhängt wurden?!
Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Nichterteilung der Auskunft (zB Verweigerung) beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Anfragesteller/in
  1. 7 Monate, 2 Wochen her15. März 2020 11:50: Anfragesteller/in hat eine Nachricht an Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gesendet.
  2. 5 Monate, 2 Wochen her11. Mai 2020 02:00: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen
Von
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Betreff
RE: WG: Coronavirus [#1906] [20200316-102447126/20200715-173852602]
Datum
15. Juli 2020 17:38
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

Sehr geehrtAntragsteller/in Es handelt sich bei COVID-19 um ein neuartiges Virus, für das bis jetzt nur wenige Erfahrungen mit Schwangeren vorliegen. Ganz allgemein gilt aber, dass auf Grund der physiologischen und immunologischen Umstellungen während der Schwangerschaft eine erhöhte Empfänglichkeit für Infektionen nicht ganz ausgeschlossen werden kann. Es ist daher für Sie besonders wichtig, dass Sie die allgemeinen Hygienemaßnahmen einhalten: gute Händehygiene, korrekte Nies/Hustenetikette und einen Mindestabstand von 1 Meter von anderen Personen. Derzeit ergeben sich keine Hinweise, dass Schwangere durch eine COVID-19-Erkrankung mehr gefährdet sind als andere Personen: Bisherige Erfahrungen zeigen, dass Schwangere im Falle einer Erkrankung nur leichte bis mittelschwere Symptome aufwiesen. Es gibt derzeit auch keine Hinweise, dass das Virus während der Schwangerschaft auf das ungeborene Kind übertragen wird. Wenn keine anderen medizinischen Gründe vorliegen, ist daher ein normaler Geburtsvorgang möglich. Auch das Stillen ist prinzipiell möglich, weil bisher keine Hinweise bestehen, dass das Virus über die Muttermilch übertragen wird. In jedem Fall muss das Kind aber vor der Infektion durch die Mutter geschützt werden.
  1. 3 Monate, 2 Wochen her15. Juli 2020 17:40: Nachricht von Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz erhalten.
Von
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Betreff
RE: WG: Coronavirus [#1906] [20200316-102447126/20200715-174104096]
Datum
15. Juli 2020 17:41
Anhänge

Sehr geehrteAntragsteller/in anbei eine Information zum Datenschutz im BMSGPK.
  1. 3 Monate, 2 Wochen her15. Juli 2020 17:42: Nachricht von Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz erhalten.
  2. 1 Monat, 3 Wochen her6. September 2020 17:22: Anfragesteller/in hat den Status auf 'Anfrage teilweise erfolgreich' gesetzt.