Anfragesteller/in
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Ausku…
An Bundesministerium für Inneres Details
Von
Anfragesteller/in
Betreff
Datum
7. März 2013 17:39
An
Bundesministerium für Inneres
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
Es wird erklärt, die meisten Einwanderer stammen aus Deutschland. Mich interessieren die Zahlen derer, die von dort kommenund einen Migrationshintergrund aufweisen (incl. Aufschlüsselung nach Ursprungsstaaten.
Für den Fall der Verweigerung der Erteilung der beantragten Auskunft beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. Antragsteller/in Antragsteller/in Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Anfragesteller/in
Bundesministerium für Inneres
Sehr geehrtAntragsteller/in Statistiken zur Bevölkerung werden (aufgrund der aufrechten Hauptwohnsitzmeldungen …
Von
Bundesministerium für Inneres
Betreff
Datum
15. März 2013 10:24
Status
Information nicht vorhanden
Sehr geehrtAntragsteller/in Statistiken zur Bevölkerung werden (aufgrund der aufrechten Hauptwohnsitzmeldungen bzw. der Volkszählungen) ausschließlich von der Statistik Austria, http://www.statistik.at, geführt. Wie Sie der Statistik zur Bevölkerung nach Staatsangehörigkeit, http://www.statistik.at/web_de/statisti…, können, lebten 2012 153.491 deutsche Staatsangehörige in Österreich. Angaben zum Geburtsland können Sie der unter http://www.statistik.at/web_de/statisti… abrufbaren Statistik entnehmen. Demnach waren 2012 203.846 in Österreich lebende Personen in Deutschland geboren. Eine Statistik zum Migrationshintergrund deutscher Staatsangehöriger in Österreich bzw. zu deren ursprünglichem Herkunftsstaat wird allerdings weder von der Statistik Austria noch vom Bundesministerium für Inneres geführt. Der Migrationshintergrund der österreichischen Bevölkerung wird aufgrund der Mikrozensus-Arbeitskräfteerhebung nur in Bezug auf die Geburt der Migranten bzw. deren Eltern im Ausland beleuchtet. Mit freundlichen Grüßen