Objektuschutz durch das Bundesheer

Anfrage an:
Bundesministerium für Landesverteidigung
Genutztes Gesetz:
Auskunftspflichtgesetz
Status dieser Anfrage:
Information nicht vorhanden
Zusammenfassung der Anfrage

Welche Objekte genau, die derzeit von der Polizei bewacht werden, sollen künftig vom Bundesheer bewacht werden?


Korrespondenz

  1. 07. Jun 2016
  2. 18. Jun
  3. 30. Jun
  4. 11. Jul
  5. 02. Aug 2016
Von
Anfragesteller/in
Betreff
Objektuschutz durch das Bundesheer [#624]
Datum
7. Juni 2016 14:49
An
Bundesministerium für Landesverteidigung
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
Welche Objekte genau, die derzeit von der Polizei bewacht werden, sollen künftig vom Bundesheer bewacht werden?
Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Nichterteilung der Auskunft (zB Verweigerung) beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen Anfragesteller/in
  1. 4 Jahre, 4 Monate her7. Juni 2016 14:49: Anfragesteller/in hat eine Nachricht an Bundesministerium für Landesverteidigung gesendet.
  2. 4 Jahre, 3 Monate her5. Juli 2016 08:06: Nachricht von Bundesministerium für Landesverteidigung erhalten.
Von
Bundesministerium für Landesverteidigung
Betreff
S92000/500-GStbAbt/2016 Objektschutz durch das Bundesheer - Auskunftsbegehren
Datum
5. Juli 2016 08:09
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

REPUBLIK ÖSTERREICH BUNDESMINISTERIUM FÜR LANDESVERTEIDIGUNG UND SPORT Generalstabsabteilung GZ: S92000/500-GStbAbt/2016 Objektschutz durch das Bundesheer - Auskunftsbegehren
  1. 4 Jahre, 3 Monate her6. Juli 2016 14:43: Anfragesteller/in hat den Status auf 'Information nicht vorhanden' gesetzt.