PCR Test für Frisöre

Anfrage an:
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Genutztes Gesetz:
Auskunftspflichtgesetz
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Meine Mutter ist Frisörin in Lech am Arlberg. Als sie heute Morgen beim Tourismusbüro angerufen hat, bekam sie die Auskunft, sie müsse sich ab 08. Februar 2021 wöchentlich testen lassen. Jedoch müsse sie für diesen Test bei der Teststraße die Kosten selbst übernehmen: 85€. Wenn sie aber zum Arzt gehe und sich dort testen lasse, müsse sie "nur" 35-40€ bezahlen.

Ihr wurde die Information gegeben, dass sie den Test zahlen müsse, weil sie eine Selbstzahlerin sei. Die Mitarbeiter der Tourismusbranche dürften gratis dort hingehen und sich testen lassen.

Zur Frage: Stimmt das nun wirklich, dass Frisöre in Österreich fast 100€ wöchentlich zahlen müssen, um sich testen zu lassen?


Korrespondenz

Von
Johanna Moser
Betreff
PCR Test für Frisöre [#2180]
Datum
2. Februar 2021 11:06
An
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail erfolgreich abgeschickt!

Sehr geehrte<< Anrede >> hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
Meine Mutter ist Frisörin in Lech am Arlberg. Als sie heute Morgen beim Tourismusbüro angerufen hat, bekam sie die Auskunft, sie müsse sich ab 08. Februar 2021 wöchentlich testen lassen. Jedoch müsse sie für diesen Test bei der Teststraße die Kosten selbst übernehmen: 85€. Wenn sie aber zum Arzt gehe und sich dort testen lasse, müsse sie "nur" 35-40€ bezahlen. Ihr wurde die Information gegeben, dass sie den Test zahlen müsse, weil sie eine Selbstzahlerin sei. Die Mitarbeiter der Tourismusbranche dürften gratis dort hingehen und sich testen lassen. Zur Frage: Stimmt das nun wirklich, dass Frisöre in Österreich fast 100€ wöchentlich zahlen müssen, um sich testen zu lassen?
Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Nichterteilung der Auskunft (zB Verweigerung) beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. Johanna Moser <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Johanna Moser << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Johanna Moser
  1. 8 Monate, 2 Wochen her2. Februar 2021 11:06: Johanna Moser hat eine Nachricht an Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gesendet.
Von
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Betreff
RE: WG: PCR Test für Frisöre [#2180] [20210202-111109312/20210305-120820588]
Datum
5. März 2021 12:08
Status
Anfrage abgeschlossen
Anhänge

Sehr geehrte Frau Moser, für die Berufsgruppentestung ist ein negatives Testergebnis eines Antigen-Tests auf SARS-CoV-2 oder eines molekularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2 erforderlich. In Österreich gibt es ein flächendeckendes Angebot von kostenlosen Testmöglichkeiten (z.B. Teststraßen der Bundesländer und Gemeinden, Apotheken). Dieses kann auch für einen Nachweis im Sinne der Berufsgruppentestung in Anspruch genommen werden. Die Testung von Frisören ist daher auch ohne Kostenaufwand durchführbar. Die Anmeldung zu den kostenlosen Testmöglichkeiten finden Sie unter www.oesterreich-testet.at<http://w... . Wir verbleiben mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit!
  1. 7 Monate, 2 Wochen her5. März 2021 12:10: Nachricht von Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz erhalten.
  2. 7 Monate, 2 Wochen her5. März 2021 12:59: Johanna Moser veröffentlichte einen Anhang bei der Anfrage PCR Test für Frisöre.
  3. 7 Monate her14. März 2021 01:52: Johanna Moser hat den Status auf 'Anfrage erfolgreich' gesetzt.