Corona-Verdachtsfälle und Testungen

Anfrage an:
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Projekt:
Corona-Verdachtsfälle und Testungen
Genutztes Gesetz:
Auskunftspflichtgesetz
Status dieser Anfrage:
Warte auf Antwort
Frist:
3. November 2020 - in 3 Tage, 8 Stunden Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

Wie viele Corona-Verdachtsfälle sind dem Ministerium bei MitarbeiterInnen des Ministeriums bekannt?
Wie oft wurde der/die MinisterIn auf Corona getestet, wie oft das Kabinett und leitende Beamten?


Korrespondenz

Von
Markus 'fin' Hametner
Betreff
Corona-Verdachtsfälle und Testungen [#2038]
Datum
8. September 2020 23:28
An
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Status
Warte auf Antwort — E-Mail erfolgreich abgeschickt!

Sehr geehrte<< Anrede >> hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
Wie viele Corona-Verdachtsfälle sind dem Ministerium bei MitarbeiterInnen des Ministeriums bekannt? Wie oft wurde der/die MinisterIn auf Corona getestet, wie oft das Kabinett und leitende Beamten?
Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Nichterteilung der Auskunft (zB Verweigerung) beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. Markus 'fin' Hametner <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Markus 'fin' Hametner << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Markus 'fin' Hametner
  1. 1 Monat, 3 Wochen her8. September 2020 23:28: Markus 'fin' Hametner hat eine Nachricht an Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung gesendet.
Von
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung per Briefpost
Betreff
Datum
14. Oktober 2020
Status
Warte auf Antwort
Anhänge

  1. 2 Wochen her16. Oktober 2020 16:43: Nachricht von Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung erhalten.
  2. 2 Wochen her16. Oktober 2020 16:45: Markus 'fin' Hametner veröffentlichte einen Anhang bei der Anfrage Corona-Verdachtsfälle und Testungen.
Von
Markus 'fin' Hametner
Betreff
Re: Auskunftsbegehren zu Corona-Verdachtsfällen und -Testungen [#2038]
Datum
20. Oktober 2020 11:57
An
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Status
E-Mail erfolgreich abgeschickt!

Sehr geehrte<< Anrede >> zu Ihrem Schreiben mit Datum 7. Oktober, GZ 2020-0.579.256, zugestellt per Hinterlegung am 15.10., erstatte ich fristgerecht folgende Stellungnahme: Meine Anfrage vom 8.9. bezog sich nur auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums. Ich ging davon aus, dass sich Mitarbeiter nicht erst nach positiven Testergebnissen melden, sondern schon bei COVID-19-typischen Symptomen den Dienstgeber informieren und sich gegebenenfalls selbst absondern. Diese Vorgangsweise wurde mir von mehreren anderen Ministerien bestätigt. Ich bitte um Bestätigung, dass es in Ihrer Organisation keine Handlungsanweisungen dieser Art gab und um Auskunft, welche Anweisungen Mitarbeiter für den Fall des Auftretens von COVID-19-typischen Symptomen erhalten haben. Mit bitte um Empfangsbestätigung und freundlichen Grüßen Markus 'fin' Hametner Anfragenr: 2038 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Markus 'fin' Hametner << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
  1. 1 Woche, 4 Tage her20. Oktober 2020 11:57: Markus 'fin' Hametner hat eine Nachricht an Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung gesendet.