Daten zu Clustern und Meldeketten zur COVID-19 Kontaktnachverfolung

Anfrage an:
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Genutztes Gesetz:
Auskunftspflichtgesetz
Status dieser Anfrage:
Warte auf Antwort
Frist:
7. Januar 2021 - in 1 Monat Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

1. Gab es im letzten Monat Firmen/Betriebsstätten, in denen mehr als 10 Fälle von COVID-19 festgestellt wurden? Welche?
2. In welchem Anteil der Cluster, die der Kategorie „Haushalt“ fallen, sind die Indexfälle Kinder bzw. Schüler? In welchem Anteil ihre Eltern (bzw Erwachsene)? In welchem Anteil (falls erfasst) leben nur Erwachsene im Haushalt?
3. In welchem Datenformat werden die Cluster und die einzelnen Fälle abgelegt?
4. In welchem Datenformat und mit welchen Feldern erfolgen die Meldungen der Fallnachverfolgung durch die Bezirksgesundheitsämter?
5. Welche Daten fließen in die Clusteranalyse ein und welche Stellen stellen diese über welche Meldeketten zur Verfügung?
6. In der Falter-Seuchenkolumne vom 18.10. wird zur Nachverfolgungsrate behauptet: „Die 35 Prozent sind bloß eine Schätzung, weil Wien das Privileg hat, diese Zahl schätzen zu dürfen.“ – ist diese Behauptung von Ihrer Seite aus nachvollziehbar? Wie kommt es dazu? https://cms.falter.at/blogs/athurnher...
7. Welche Dokumente sind bei Ihnen vorhanden, in denen die Methodik der Cluster-Zuordnung und -Analyse beschrieben wird?
7a. Ich beantrage die Übermittlung dieser Dokumente.


Korrespondenz

  1. 12. Nov 2020
  2. 24. Nov
  3. 05. Dez
  4. 16. Dez
  5. 07. Jan 2021
Von
Markus 'fin' Hametner
Betreff
Daten zu Clustern und Meldeketten zur COVID-19 Kontaktnachverfolung [#2108]
Datum
12. November 2020 23:19
An
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Status
Warte auf Antwort — E-Mail erfolgreich abgeschickt!

Sehr geehrte<< Anrede >> hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
1. Gab es im letzten Monat Firmen/Betriebsstätten, in denen mehr als 10 Fälle von COVID-19 festgestellt wurden? Welche? 2. In welchem Anteil der Cluster, die der Kategorie „Haushalt“ fallen, sind die Indexfälle Kinder bzw. Schüler? In welchem Anteil ihre Eltern (bzw Erwachsene)? In welchem Anteil (falls erfasst) leben nur Erwachsene im Haushalt? 3. In welchem Datenformat werden die Cluster und die einzelnen Fälle abgelegt? 4. In welchem Datenformat und mit welchen Feldern erfolgen die Meldungen der Fallnachverfolgung durch die Bezirksgesundheitsämter? 5. Welche Daten fließen in die Clusteranalyse ein und welche Stellen stellen diese über welche Meldeketten zur Verfügung? 6. In der Falter-Seuchenkolumne vom 18.10. wird zur Nachverfolgungsrate behauptet: „Die 35 Prozent sind bloß eine Schätzung, weil Wien das Privileg hat, diese Zahl schätzen zu dürfen.“ – ist diese Behauptung von Ihrer Seite aus nachvollziehbar? Wie kommt es dazu? https://cms.falter.at/blogs/athurnher/2020/10/18/vulnerable-schuetzen-ein-strohmannargument-der-herdenimmunitaet-die-neue-normalitaet-und-ihre-schlechten-vorbilder/ 7. Welche Dokumente sind bei Ihnen vorhanden, in denen die Methodik der Cluster-Zuordnung und -Analyse beschrieben wird? 7a. Ich beantrage die Übermittlung dieser Dokumente.
Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Nichterteilung der Auskunft (zB Verweigerung) beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. Markus 'fin' Hametner <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Markus 'fin' Hametner << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Markus 'fin' Hametner
  1. 3 Wochen, 1 Tag her12. November 2020 23:19: Markus 'fin' Hametner hat eine Nachricht an Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH gesendet.
Von
Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Betreff
[JIRA] AGES-Anfrage | ANFRAGE-4615 | Daten zu Clustern und Meldeketten zur COVID-19 Kontaktnachverfolung [#2108]
Datum
12. November 2020 23:33
Status
Warte auf Antwort

Wir haben Ihre Anfrage erhalten und werden Ihr Anliegen so schnell wie möglich bearbeiten. Mit freundlichen Grüßen
  1. 3 Wochen, 1 Tag her12. November 2020 23:34: Nachricht von Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH erhalten.