Förderung für Ausbildung zu "Ernährungstrainer" und "Energetiker"

Anfrage an:
Landesregierung Oberösterreich
Genutztes Gesetz:
Oö. Auskunftspflicht-, Datenschutz- und Informationsweiterverwendungsgesetz
Status dieser Anfrage:
Antwort verspätet
Frist:
26. März 2019 - 4 Monate, 3 Wochen her Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

Mein Name ist Julia Herrnböck, ich arbeite als Journalistin und recherchiere zu Kursen für Ernährungstrainer/Ernährungscoaches. Diese werden in Österreich von privaten Einrichtungen angeboten. Der größte Anbieter der Kurse ist die Vitalakademie mit Sitz in Linz. Die Vitalakademie wirbt auf ihrer Website, dass die Kurse vom Oberösterreichischen Bildungskonto gefördert werden können. Nun meine Fragen dazu:

• Hat das Land Oberösterreich in den vergangenen Jahren Teilnehmern die Kursgebühren für "Energetik" und "Ernährungstraining" an der Vitalakademie gefördert?
o Wenn ja: Wie viele Teilnehmer haben eine Ausbildung zum Ernährungstrainer oder Energetiker an der Vitalakademie vom Land Oberösterreich gefördert bekommen? Zu welcher Gesamtfördersumme?
•Wie hoch ist die Fördersumme und Anzahl geförderter Teilnehmer pro Jahr für diese beiden Ausbildungen? (2015, 2016, 2017, 2018)
•Wie viel Förderung hat die Vitalakademie insgesamt vom Land Oberösterreich seit ihrem Besteht erhalten?


Korrespondenz

Von
Julia Herrnböck
Betreff
Förderung für Ausbildung zu "Ernährungstrainer" und "Energetiker" [#1689]
Datum
29. Januar 2019 17:25
An
Landesregierung Oberösterreich
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren, Hiermit beantrage ich gem § 2 Oö. Auskunftspflicht-, Datenschutz- und Informationsweiterverwendungsgesetz die Erteilung folgender Auskunft:
Mein Name ist Julia Herrnböck, ich arbeite als Journalistin und recherchiere zu Kursen für Ernährungstrainer/Ernährungscoaches. Diese werden in Österreich von privaten Einrichtungen angeboten. Der größte Anbieter der Kurse ist die Vitalakademie mit Sitz in Linz. Die Vitalakademie wirbt auf ihrer Website, dass die Kurse vom Oberösterreichischen Bildungskonto gefördert werden können. Nun meine Fragen dazu: • Hat das Land Oberösterreich in den vergangenen Jahren Teilnehmern die Kursgebühren für "Energetik" und "Ernährungstraining" an der Vitalakademie gefördert? o Wenn ja: Wie viele Teilnehmer haben eine Ausbildung zum Ernährungstrainer oder Energetiker an der Vitalakademie vom Land Oberösterreich gefördert bekommen? Zu welcher Gesamtfördersumme? •Wie hoch ist die Fördersumme und Anzahl geförderter Teilnehmer pro Jahr für diese beiden Ausbildungen? (2015, 2016, 2017, 2018) •Wie viel Förderung hat die Vitalakademie insgesamt vom Land Oberösterreich seit ihrem Besteht erhalten?
Für den Fall der Verweigerung der Erteilung der beantragten Auskunft beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 5 Oö. Auskunftspflicht-, Datenschutz- und Informationsweiterverwendungsgesetz. Sollten Kosten anfallen, bitte ich um vorherige Absprache. Ich bitte weiters um Informationen bezüglich eventuellen Bedingungen zur Weiterverwendung der in der Antwort enthaltenen Daten. Julia Herrnböck <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Julia Herrnböck << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Julia Herrnböck
  1. 6 Monate, 3 Wochen her29. Januar 2019 17:30: Julia Herrnböck hat eine Nachricht an Landesregierung Oberösterreich gesendet.
  2. 4 Monate, 3 Wochen her27. März 2019 00:26: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen
Von
Julia Herrnböck
Betreff
AW: Förderung für Ausbildung zu "Ernährungstrainer" und "Energetiker" [#1689]
Datum
1. April 2019 15:43
An
Landesregierung Oberösterreich

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Anfrage "Förderung für Ausbildung zu "Ernährungstrainer" und "Energetiker" " vom 29.01.2019 (#1689) wurde von Ihnen nicht in der gesetzlich vorgeschriebenen Zeit beantwortet. Sie haben die Frist mittlerweile um 6 Tage überschritten. Bitte informieren Sie mich umgehend über den Stand meiner Anfrage. Mit freundlichen Grüßen, Julia Herrnböck Anfragenr: 1689 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Julia Herrnböck << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >>
  1. 4 Monate, 2 Wochen her1. April 2019 15:43: Julia Herrnböck hat eine Nachricht an Landesregierung Oberösterreich gesendet.
Von
Landesregierung Oberösterreich
Betreff
AW: Förderung für Ausbildung zu "Ernährungstrainer" und "Energetiker" [#1689]
Datum
4. April 2019 07:27
Status
Warte auf Antwort
Anhänge

Sg. Fr Herrnböck! Ihre Anfrage vom 29.01. wurde von uns sehr zeitnahe bereits am 01.02. beantwortet. Sollte Sie unsere Antwort nicht erreicht haben bedauern wir das sehr. Nachstehend senden wir ihnen noch einmal unsere Beantwortung vom 01.02. LG - Brandstetter HR. Mag. Günter Brandstetter Land Oberösterreich Referat Erwachsenenbildung <<E-Mail-Adresse>> 0732 7720 15532 Von: Brandstetter, Günter Gesendet: Freitag, 01. Februar 2019 10:12 An: Julia Herrnböck <<E-Mail-Adresse>> Betreff: Fragebeantwortung Sehr geehrte Frau Herrnböck! In Beantwortung Ihrer emails diese Woche an, das Büro von LH-Stv.in. Mag.a. Haberlander, das Amt der OÖ Landesregierung und mich darf ich ergänzend zur bisher übermittelten Information folgendes festhalten: Das Bildungskonto OÖ. fördert grundsätzlich nach vorliegen gewisser Grundvoraussetzungen. Das sind: - berufliche Aus- und Weiterbildungen - bei zertifizierten Institutionen - von Arbeitnehmern (berufliche Tätigkeit) - mit Wohnsitz in OÖ. - mit 30% (spezielle Personengruppen bis 60%) max. 2000.- (bzw.2400.-) - innerhalb von vier Jahren. Es wurden daher im letzten Jahr auch Ernährungstrainer gefördert, sofern eine berufliche Verwendung nachgewiesen werden konnte. Das Ziel dabei ist der von Ihnen grundsätzlich kritisierten Problematik, dass mit einer angebotenen Ausbildung nicht gearbeitet werden darf, entgegenzuwirken. Die statistische Auswertung erfolgt beim Bildungskonto OÖ dabei nach Ausbildungskategorien. Das macht auch Sinn, um auch einen Überblick erhalten zu können, da selbst für ähnlich gelagerte Ausbildungen in unterschiedlichen Bildungseinrichtungen auch unterschiedliche Kurs- und Ausbildungsbezeichnungen verwendet werden. Ich ersuche daher um Verständnis, dass wir die einzelnen Kurse nicht auswerten können. Auch eine Auswertung nach Instituten - wie der Vitalakademie – ist nicht möglich. Mit dem Bildungskonto OÖ werden Menschen gefördert, nicht die Institute. Es handelt sich um eine reine „Individualförderung“. Bei Antragstellung wird geprüft, ob die Ausbildung bei einem zertifizierten Anbieter (das sind in OÖ rund 480 Institutionen) absolviert wurde. Aufgrund der Förderausrichtung (Individualförderung) ist eine Institutionenmäßige Erfassung nicht zielführend und findet auch nicht statt. Mit freundlichen Grüßen,
  1. 4 Monate, 2 Wochen her4. April 2019 07:31: Nachricht von Landesregierung Oberösterreich erhalten.