Magnetfeldbelastung der Anrainer durch den „Lückenschlusses St. Pölten – Loosdorf (vormals GZU St. Pölten)“

Anfrage an:
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Genutztes Gesetz:
Auskunftspflichtgesetz
Status dieser Anfrage:
Anfrage erfolgreich
Zusammenfassung der Anfrage

Davon ausgehend, dass auch diese Bahnstrecke elektrifiziert ist – weder in den allgemeinen¹, noch in den speziellen² Ausführungen des, vom BMVIT zum UVP-SV bestellten, Prof. i.R. NEUBERGER findet sich im UVP-Verfahren dazu irgendein Hinweis (!) – wird gem. § 5 Umweltinformationsgesetz (UIG 1993), sowie hilfsweise nach §§ 2, 3 Auskunftspflichtgesetz, um Beantwortung folgender Fragen gebeten:

1.) WELCHE Magnetfeldbelastung (24h-Mittelwert) wurde für die der Bahnstrecke am nächsten gelegen Daueraufenthaltsorte, wie Wohnungen (zB im Ortsteil Spratzern³) prognostiziert?
2.) INWIEFERN erfüllt der prognostizierte 24h-Mittelwert der Magnetfeldbelastung (vgl. BMVIT-Bescheid vom 10. Juni 2002, Zl 299334/40-II/C/12/02) der Anrainer das, einer UVP immanente, VORSORGEPRINZIP?
3.) WIE, WANN & durch WEN wird – nach Inbetriebnahme – im Rahmen der Nachkontrolle, messtechnisch festgestellt, dass diese Prognoserechnung auch der Realität entspricht?
___
¹ https://www.bmvit.gv.at/verkehr/eisen...
² https://www.bmvit.gv.at/verkehr/eisen...
³ <<E-Mail-Adresse>>

Zusammenfassung des Ergebnisses

1.) Das der Bahntrasse am nächsten gelegene Wohnobjekt* befindet sich mit einem Abstand von 31 Meter im Bereich Spratzern.
2.) Die Magnetfeldbelastung wird mit einem Wert von »wenigen µT« prognostiziert und muss (derzeit) nicht durch eine Kontrollmessung überprüft werden.
3.) Im Gegensatz zum Jahr 2002, wo per UVP-Bescheid ein konkreter Wert vorgeschrieben wurde (Zl 299.334/40-II/C/12/02), genügen im Jahr 2017 Erdungs- und Rückleitungsmaßnahmen (die das Überschreiten eines, im Vergleich zu 2002, um ca. den Faktor 1.000 höheren Wertes, ausschließen), um das VORSORGEPRINZIP zu erfüllen.
___
* https://www.google.at/maps/@48.177317...


Korrespondenz

Von << Anfragesteller/in >>
Betreff Magnetfeldbelastung der Anrainer durch den „Lückenschlusses St. Pölten – Loosdorf (vormals GZU St. Pölten)“ [#1505]
Datum 22. März 2018 10:44:02
An Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Status Warte auf Antwort

Davon ausgehend, dass auch diese Bahnstrecke elektrifiziert ist – weder in den allgemeinen¹, noch in den speziellen² Ausführungen des, vom BMVIT zum UVP-SV bestellten, Prof. i.R. NEUBERGER findet sich im UVP-Verfahren dazu irgendein Hinweis (!) – wird gem. § 5 Umweltinformationsgesetz (UIG 1993), sowie hilfsweise nach §§ 2, 3 Auskunftspflichtgesetz, um Beantwortung folgender Fragen gebeten: 1.) WELCHE Magnetfeldbelastung (24h-Mittelwert) wurde für die der Bahnstrecke am nächsten gelegen Daueraufenthaltsorte, wie Wohnungen (zB im Ortsteil Spratzern³) prognostiziert? 2.) INWIEFERN erfüllt der prognostizierte 24h-Mittelwert der Magnetfeldbelastung (vgl. BMVIT-Bescheid vom 10. Juni 2002, Zl 299334/40-II/C/12/02) der Anrainer das, einer UVP immanente, VORSORGEPRINZIP? 3.) WIE, WANN & durch WEN wird – nach Inbetriebnahme – im Rahmen der Nachkontrolle, messtechnisch festgestellt, dass diese Prognoserechnung auch der Realität entspricht? ___ ¹ https://www.bmvit.gv.at/verkehr/eisenbahn/verfahren/wiensalzburg/lueckenschluss_gzu/uvg_199611.pdf ² https://www.bmvit.gv.at/verkehr/eisenbahn/verfahren/wiensalzburg/lueckenschluss_gzu/ga_humanmedizin.pdf ³ <> Antragsteller/in Antragsteller/in <> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >> << Adresse entfernt >> -- Rechtshinweis: Diese E-Mail wurde über den Webservice https://fragdenstaat.at versendet. Antworten werden ggf. im Auftrag der Antragstellenden automatisch auf dem Internet-Portal veröffentlicht. Falls Sie noch Fragen haben, besuchen Sie https://fragdenstaat.at/hilfe/fuer-behoerden/
[… Zeige kompletten Anfragetext] Mit freundlichen Grüßen << Anfragesteller/in >>
  1. 1 Monat her22. März 2018 10:47:00: << Anfragesteller/in >> hat eine Nachricht an Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie gesendet.
Von Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Betreff Auskunft
Datum 10. April 2018 11:02:46
Status Anfrage abgeschlossen
Anhänge

Sehr geehrt Antragsteller/in Lesen Sie bitte die beiliegende Erledigung. Mit freundlichen Grüßen
  1. 1 Woche, 5 Tage her10. April 2018 11:05:48: E-Mail von Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie erhalten.
  2. 1 Woche, 3 Tage her12. April 2018 12:18:19: << Anfragesteller/in >> veröffentlichte einen Anhang bei der Anfrage Magnetfeldbelastung der Anrainer durch den „Lückenschlusses St. Pölten – Loosdorf (vormals GZU St. Pölten)“.
  3. 1 Woche, 3 Tage her12. April 2018 12:18:51: << Anfragesteller/in >> veröffentlichte einen Anhang bei der Anfrage Magnetfeldbelastung der Anrainer durch den „Lückenschlusses St. Pölten – Loosdorf (vormals GZU St. Pölten)“.
  4. 1 Woche, 3 Tage her12. April 2018 12:25:11: << Anfragesteller/in >> hat den Status auf 'Anfrage erfolgreich' gesetzt.