Anfragesteller/in
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Ausku…
An Bundesministerium für Finanzen Details
Von
Anfragesteller/in
Betreff
Portokosten für die durch IT-Verfahren ausgelösten Versandstücke [#310]
Datum
28. Januar 2015 16:37
An
Bundesministerium für Finanzen
Status
Warte auf Antwort
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
Laut dem Antwortschreiben 3049/AB [1] der Anfrage 3205/J vom 27. November 2014 entfielen im Zeitraum 2010-2014 61,4 Millionen Euro der 129 Millionen Euro auf Portokosten für die durch IT-Verfahren ausgelösten Versandstück an. Da diese Aufwände keine primären IT-Aufwände sind, jedoch fast 50 % der Gesamtausgaben ausmachen möchte ich gerne wissen: - Wie sind Portokosten definiert? - Gibt es eine detaillierte Auflistung der Portokosten? - Da diese keine primären IT-Aufwände sind, fallen diese auch in die vereinbarte Verschwiegenheitspflicht? [1] http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXV/J/J_03205/index.shtml
Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Nichterteilung der Auskunft (zB Verweigerung) beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>>
Mit freundlichen Grüßen Anfragesteller/in
Bundesministerium für Finanzen
Ihre Anfrage betreffend Portokosten Sehr geehrtAntragsteller/in in der Anlage erlauben wir uns, Ihnen unser A…
Von
Bundesministerium für Finanzen
Betreff
Ihre Anfrage betreffend Portokosten
Datum
26. März 2015 12:30
Nicht-öffentliche Anhänge:
Auskunftserteilung_BMF-240100_0026-I_4_2015_26.03.2015_.pdf
73,3 KB
Sehr geehrtAntragsteller/in in der Anlage erlauben wir uns, Ihnen unser Antwortschreiben zu übermitteln. Mit freundlichen Grüßen