Anbau von genetisch verändertem Saatgut

Anfrage an:
Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
Genutztes Gesetz:
Auskunftspflichtgesetz
Status dieser Anfrage:
Anfrage eingeschlafen
Frist:
10. November 2013 - 6 Jahre her Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

In Österreich ist es eigentlicht nicht erlaubt genetisch verändertes Saatgut anzubauen. Jedoch dürfen nicht genetisch veränderte Produkte in der EU 0,9% genetisch verändert sein. Darf jetzt prinzipiell in Österreich das 0,9% Gen-veränderte Saatgut ausgebracht werden? Wer und wie viele Kontrollen gibt es dazu?


Korrespondenz

  1. 15. Sep 2013
  2. 27. Sep
  3. 08. Okt
  4. 19. Okt
  5. 10. Nov 2013
Von
Anfragesteller/in
Betreff
Datum
15. September 2013 20:07
An
Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
Status
Warte auf Antwort

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
In Österreich ist es eigentlicht nicht erlaubt genetisch verändertes Saatgut anzubauen. Jedoch dürfen nicht genetisch veränderte Produkte in der EU 0,9% genetisch verändert sein. Darf jetzt prinzipiell in Österreich das 0,9% Gen-veränderte Saatgut ausgebracht werden? Wer und wie viele Kontrollen gibt es dazu?
Für den Fall der Verweigerung der Erteilung der beantragten Auskunft beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. Antragsteller/in Antragsteller/in Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Anfragesteller/in
  1. 6 Jahre, 2 Monate her15. September 2013 20:07: Anfragesteller/in hat eine Nachricht an Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus gesendet.
  2. 6 Jahre her10. November 2013 19:11: Die Frist für diese Anfrage ist abgelaufen