David Küblböck
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Ausku…
An Bundesministerium für Finanzen Details
Von
David Küblböck
Betreff
Betriebsschließung [#2695]
Datum
26. Juli 2022 08:40
An
Bundesministerium für Finanzen
Status
Warte auf Antwort — E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
Nachdem mein Betrieb (Selbständiger Einzelunternehmer) durch die Coronamaßnahmen der Österreichischen Bundesregierung nachhaltig zerstört wurde möchte ich ihnen gerne zwei Fragen stellen: - Wieso gibt es keine Unterstützungen für durch den Staat nachhaltig zerstörte Betriebe? Würde ich jemand anderen dessen finanzielle Lebensgrundlage zerstören müßte ich dafür gerade stehen, wieso muß das der Staat das nicht? Wie stellen sie sich das vor? - Wieso gibt es keine massiven steuerlichen Erleichterungen für Betriebsschließungen die durch die Corona Massnahmen der Österreichischen Bundesregierung nötig werden? Ich habe aus vertrauen in den österreichischen Staat den Standort Österreich gewählt und hier Investiert - jetzt wird mir das massiv zu meinem Nachteil gereicht des ich in den Standort Österreich investiert zu haben.
Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Nichterteilung der Auskunft (zB Verweigerung) beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. David Küblböck Anfragenr: 2695 Antwort an: <<E-Mail-Adresse>> Laden Sie große Dateien zu dieser Anfrage hier hoch: https://fragdenstaat.at/a/2695/ Postanschrift David Küblböck << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen David Küblböck