Weiterführende Coron-Daten

Anfrage an:
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Genutztes Gesetz:
Auskunftspflichtgesetz
Status dieser Anfrage:
Warte auf Antwort
Frist:
14. Januar 2021 - in 1 Monat, 1 Woche Wie wird das berechnet?
Zusammenfassung der Anfrage

Daten zu folgenden Punkten:
(1) Welche PCR-Tests in den einzelnen Laboren verwendet werden.
(2) Die einzelnen Zahlen, welche die Labore übermitteln (durchgeführte Tests und positive Ergebnisse).
(3) Ab welchem CT Wert die einzelnen Labore ein positives Ergebnis übermitteln.
(4) Welche Virus-RNA Sequenz mittels PCR in den einzelnen Laboren untersucht wird.
(5) Die Anzahl der erfolgreichen Virusanzucht der einzelnen Labore in Zusammenhang mit den positiv übermittelten Ergebnissen. Also von wieviel der positiven Testergebnissen das Virus tatsächlich vermehrungsfähig ist.
(6) Die durchschnittliche Falsch-Positiv, Falsch-Negativ Rate der verwendeten PCR-Tests der einzelnen Labore.
(7) Die durchgeführten Zweittestungen zur Bestätigung eines positiven oder negativen Testergebnisses.
(8) Die Gesamtanzahl der verfügbaren Normal- und Intensivbetten in Österreich, bzw. in den einzelnen Bundesländern, unabhängig von der Belegung und die Anzahl der zusätzlich möglichen Notbetten.

Antworten zu folgenden Fragen:
1. Werden falsch positive Testergebnisse aus der Statistik entfernt, wenn das Testergebnis eines weiteren Tests negativ ausfällt?
2. Werden behördlich angeordnete Tests, die von den Betroffenen nicht wahrgenommen werden, als Test-positiv gewertet?
3. Sind die einzelnen PCR-Tests, die sin den Laboren verwendet werden als Medizinprodukt zugelassen?
4. Wer darf Abstriche für die einzelnen Labore entnehmen und wie werden Kontaminationen vermieden?
5. Werden die entnommenen Proben nach der Testung auf Sars-CoV-2 entsorgt oder für weitere Forschungszwecke verwendet?

Danke.


Korrespondenz

  1. Heute – 05.12.2020
  2. Frist: – 14.01.2021
  1. 19. Nov 2020
  2. 30. Nov
  3. 11. Dez
  4. 22. Dez
  5. 14. Jan 2021
Von
Anfragesteller/in
Betreff
Weiterführende Coron-Daten [#2119]
Datum
19. November 2020 09:19
An
Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Status
Warte auf Antwort — E-Mail erfolgreich abgeschickt!

Sehr geehrteAntragsteller/in hiermit beantrage ich gem §§ 2, 3 AuskunftspflichtG die Erteilung folgender Auskunft:
Daten zu folgenden Punkten: (1) Welche PCR-Tests in den einzelnen Laboren verwendet werden. (2) Die einzelnen Zahlen, welche die Labore übermitteln (durchgeführte Tests und positive Ergebnisse). (3) Ab welchem CT Wert die einzelnen Labore ein positives Ergebnis übermitteln. (4) Welche Virus-RNA Sequenz mittels PCR in den einzelnen Laboren untersucht wird. (5) Die Anzahl der erfolgreichen Virusanzucht der einzelnen Labore in Zusammenhang mit den positiv übermittelten Ergebnissen. Also von wieviel der positiven Testergebnissen das Virus tatsächlich vermehrungsfähig ist. (6) Die durchschnittliche Falsch-Positiv, Falsch-Negativ Rate der verwendeten PCR-Tests der einzelnen Labore. (7) Die durchgeführten Zweittestungen zur Bestätigung eines positiven oder negativen Testergebnisses. (8) Die Gesamtanzahl der verfügbaren Normal- und Intensivbetten in Österreich, bzw. in den einzelnen Bundesländern, unabhängig von der Belegung und die Anzahl der zusätzlich möglichen Notbetten. Antworten zu folgenden Fragen: 1. Werden falsch positive Testergebnisse aus der Statistik entfernt, wenn das Testergebnis eines weiteren Tests negativ ausfällt? 2. Werden behördlich angeordnete Tests, die von den Betroffenen nicht wahrgenommen werden, als Test-positiv gewertet? 3. Sind die einzelnen PCR-Tests, die sin den Laboren verwendet werden als Medizinprodukt zugelassen? 4. Wer darf Abstriche für die einzelnen Labore entnehmen und wie werden Kontaminationen vermieden? 5. Werden die entnommenen Proben nach der Testung auf Sars-CoV-2 entsorgt oder für weitere Forschungszwecke verwendet? Danke.
Für den Fall einer vollständigen oder teilweisen Nichterteilung der Auskunft (zB Verweigerung) beantrage ich die Ausstellung eines Bescheides gem § 4 AuskunftspflichtG. Antragsteller/in Antragsteller/in <<E-Mail-Adresse>> Postanschrift Antragsteller/in Antragsteller/in << Adresse entfernt >>
Mit freundlichen Grüßen Anfragesteller/in
  1. 2 Wochen, 1 Tag her19. November 2020 09:19: Anfragesteller/in hat eine Nachricht an Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gesendet.